Während des Sportunterrichts des 3. Schuljahres der Grundschule Sprakel absolvierten die Kinder fünf Doppelstunden „Judo“ mit den Unterrichtsinhalten Judotechniken und Judowerte, vermittelt durch den Judotrainer Martin Gräfe. Sportlehrer und Schulleiter Jörn Oesterreich war anwesend, machte mit und blieb für die abschließende Leistungsbewertung der Kinder verantwortlich.

„Die Kinder haben alle Techniken kennen gelernt, die zur Ablegung der ersten Gurtprüfung nötig sind“, berichtet Judotrainer Martin Gräfe stolz. 

Das „Ringen und Kämpfen“ ist seit mehreren Jahren Bestandteil des Lehrplans Sport. Diese Lehrplaneinheit mit der professionellen Unterstützung von Martin Gräfe umzusetzen, freut Schulleiter und Sportlehrer Jörn Oesterreich sehr. „Kinder – besonders Jungen – suchen den Körperkontakt zu Mitschülern und lieben es zu raufen. In der Regel finden diese Kämpfe“ auf dem Schulhof statt. Manchmal gibt es kleine Verletzungen, oft Tränen. Ziel ist es, dem kindlichen Drang nach körperlichem Kräftemessen nachzugeben und den Kindern gleichzeitig Regeln für den Wettkampf mitzugeben“, berichtet Oesterreich.

Das unterrichtsbegleitende Judoprojekt des Stadtsportbundes Münster in Zusammenarbeit mit dem Sportamt und den Sportvereinen aus Münster wird durch die Stiftung der Sparkasse Münsterland Ost unterstützt.

Der Stiftung ist es auch zu verdanken, dass die Grundschule Sprakel jetzt über 30 Judoanzüge verfügt, die Sie bei einer Fortsetzung des Projektes im nächsten Jahr gerne wieder zum Einsatz bringen möchte. 

Kategorien: Sport